Archiv der Kategorie 'Allgemein'

#BeTheRedLine

Ein Beitrag von Ende Gelände

Was läuft alles während der Aktionstage (24.-29.8.) im Rheinland?

Während der Aktionstage wird es vielfältigen und bunten Protest geben. Neben Ende Gelände sind zahlreiche Gruppen mit unterschiedlichen Protestformen für Klimagerechtigkeit aktiv. Am 26. August ziehen lokale Initiativen und Umweltverbände am Hambacher Forst eine „Rote Linie“ gegen den weiteren Abbau von Braunkohle. Das Jugendnetzwerk für politische Aktionen (JunepA) und das ZUgabe-Netzwerk rufen zur niedrigschwelligen Sitzblockade „Kohle erSETZEN“ auf. Kleingruppen werden unter dem Motto „Zucker im Tank“ aktiv. Damit alle Beteiligten eine Basis haben, gibt es dieses Jahr nicht nur ein, sondern gleich DREI Klimacamps mit vielseitigem Bildungsangebot (18.-29.8.). Und als Sahnehäubchen oben drauf begrüßen wir zum dritten Mal die Degrowth Sommerschule (18.-23.8.).
Eine vollständige Übersicht mit weiterführenden Links zu allen Aktionen findet ihr hier: https://www.ende-gelaende.org/de/rote-linien/

Und zum Einstimmen nochmal das wundervolle Video #BeTheRedLine

https://www.facebookcorewwwi.onion/BaggerStoppen/videos/1901355033522282/

Ein persönliches Gedenken zum Mord an Benno Ohnesorg

50 Jahre: 2. Juni 1967
Teil 1 von 2

Es liegt eine erstaunliche Ruhe über den deutschen Städten. Erstaunlich, fragt Ihr Euch? „Wieso denn“, könntet Ihr sagen, „bei dieser Hitze und dem schwülen Klima ist das kein Wunder“. „Erstaunlich“, sage ich, „weil sich der Mord an Benno Ohnesorg diesen Freitag zum 50. Mal jährt“. Und alles bleibt still.

Damals fanden sich vor dem Berliner Opernhaus hunderte Demonstranten und Schaulustige ein, die den Besuch des Schahs von Persien und seiner Frau begleiten wollten, viele von Ihnen kamen um gegen Folter, Unterdrückung und die staatlichen Ermordungen im Iran zu protestieren. Die Polizei löste im Folgenden die friedliche Versammlung ohne Rücksichtnahme auf Gesinnung der Teilnehmenden gewaltsam auf und verursachte eine Massenpanik. Der eher unpolitische Lehramtsstudent Benno Ohnesorg wird im Verlauf der Treibjagd der Polizei in einem Hinterhof gestellt und von meheren Beamten körperlich misshandelt und schließlich von einem Kriminalpolizisten in Zivil, Karl-Heinz Kurras, aus kurzer Distanz in den Kopf geschossen. Der Mord wird zu Beginn von Polizei und Politik vertuscht und die Schädel des Leichnams derart von Unbekannten retuschiert, dass ein Einschussloch nicht mehr zu erkennen ist. Das Motiv des Mörders ist bis heute, vor allem wegen dem fehlendem Aufklärungswillen des Staates, nicht geklärt. Vermutungen legen nahe, dass er entweder ein Exempel gegen die antiautoritären Strömungen statuieren wollte oder von seiner eigenen Spionagetätigkeit für die DDR ablenken wollte. (mehr…)

Zum ersten Mai in Bonn

Dieser Bericht erhebt keinen Anspruch auf objektive Wahrheit.

Ein ereignisreiches Wochenende neigt sich dem Ende zu und ein weiteres Mal hat das beschauliche Bonn es sich nicht nehmen lassen, mit Aufregung und Krawall zu glänzen. Wie im letzten Jahr hat der erste Mai alte Konflikte und Probleme aufgedeckt, thematisiert und verschlimmert. Wie im letzten Jahr schreiben wir einen Text hierzu, der aller Voraussicht nach Ungunst von allen Seiten hervorbringen wird. Nichtsdestotrotz haben wir uns zur Veröffentlichung entschlossen.
(mehr…)

Mobiveranstaltung gegen den Tag der deutschen Zukunft

Am 28. Mai findet im Buchladen Le Sabot eine Mobiveranstaltung gegen den Tag der deutschen Zukuft in Dortmund statt. Wer noch nicht bescheid weiß, bitte kommen!

Gegen den TddZ!

TddZ

(mehr…)

‎Keine Stimmung, keine Party für AfD‬ in Gladbach